menscore - Displaying items by tag: Sportverletzung
Gezerrt, geprellt, gerissen: Muskelverletzungen vermeiden  © Peter Atkins - Fotolia.com
90 Prozent aller Muskelverletzungen entstehen im Sport. Viel häufiger als direkte Gewalteinwirkung führt zu starke oder einseitige Belastung beim Training zu Zerrungen, Verhärtungen und Co. Experten raten vor allem Freizeitsportlern, beginnende Schmerzen in der Muskulatur ernst zu nehmen und so eine ernsthafte, langwierige Verletzung zu vermeiden. 
Anhand der PECH-Regel können Sie sich schnell und einfach die wichtigsten Sofortmaßnahmen bei Sportverletzungen merken. Denn je früher Sie diese Maßnahmen anwenden, desto schneller setzt die Heilung ein.  
In unserem Lexikon der Sportverletzungen finden Sie die wichtigsten Begriffe - in alphabetischer Reihenfolge.
Die Achillessehne ist die stärkste und die am stärksten beanspruchte Sehne des Körpers. Deshalb zeigt sie schon im Alter von 25 bis 30 Jahren erste Verschleißerscheinungen. Reisst sie, muss schnell gehandelt werden, sonst bleiben Bewegungseinschränkungen zurück.
So beugen Sie Sportverletzungen vor © flavio marinoni - Fotolia.com
So vermeiden Sie typische Sportverletzungen. Und wenn es Sie trotzdem erwischt, wenden Sie die PECH-Regel an. Wir sagen Ihnen, wie.