Good Food
Geändert am: 06. März 2014

Essen gegen Vergessen: Blaubeeren!

Written by  Franca Mangiameli, Published in Good Food
Aus der ärztlichen Redaktion
 
Essen gegen Vergessen: Blaubeeren! © Alexandr Steblovskiy - Fotolia.com

Füttert man alternde Labortiere mit Blaubeeren, finden sie sich im Labyrinth wesentlich besser zurecht als ihre normalgefütterten Mitstreiter. Bei Menschen helfen die Wunderbeeren, im Oberstübchen lange fit zu bleiben. Ein Beitrag unserer Hamburger Ernährungs-Expertin Franca Mangiameli.

 

 

Blaubeeren scheinen also das räumliche Gedächtnis und die Motorik der Nager zu verbessern. Das haben Wissenschaftler aus Boston herausgefunden. In einem Experiment konnten alternde Mäuse, die auf Blaubeer-Diät gesetzt wurden, ihre geistige Fitness derart verbessern, dass sie mit den jungen fitten Mäusen problemlos mithalten konnten.

Aber macht blau auch Menschen schlau? Vermutlich ja! Dieselbe Arbeitsgruppe konnte einen ähnlichen Effekt an älteren Menschen, die bereits an einer leichten Gedächtnisschwäche litten, nachweisen. Die Altersheimbewohner bekamen täglich Blaubeersaft zu trinken. Und tatsächlich: ihr Erinnerungs- und Denkvermögen verbesserte sich innerhalb von 12 Wochen. Langzeitbeobachtungsstudien konnten diesen Zusammenhang ebenfalls zeigen.

In einer weiteren groß angelegten Beobachtungsstudie war bei männlichen Beerenliebhabern das Risiko, an Parkinson zu erkranken, um 40% gesenkt. Forscher führen den Brain-Effekt auf die Polyphenole im dunklen Beerenfarbstoff zurück. Diese sind in der Lage, die Blut-Hirn-Schranke zu passieren und direkt in den Hirnregionen zu wirken, die für das Erinnern, Denken und Lernen zuständig sind. Außerdem unterstützen sie die Bildung neuer Nervenzellen und fördern die Kommunikation unter Ihnen.

Diese Erkenntnisse machen Blaubeeren auch zum Hoffnungsträger in Sachen Alzheimer-Prävention und –therapie. Wer also sein Erinnerungsvermögen etwas auffrischen möchte, sollte sich täglich eine Portion Blaubeeren gönnen. Und denjenigen, die lieber vergessen wollen, empfehle ich viel Zucker zu essen.