menscore - Displaying items by tag: Röntgen
Jedes Verfahren hat seine Stärken: Röntgen z. B. stellt Knochenverletzungen gut dar, Kernspin Weichteile wie Muskeln, Sehnen und Bänder, und die Computertomografie dient der OP-Planung. 
Vor der Therapie kommt die richtige Diagnose. Und je nach Verletzung sind andere diagnostische Methoden besser geeignet. Hier die Verfahren, die bei Sportverletzungen eingesetzt werden.  
Röntgen ist zwar eine der älteren Bildgebungsverfahren und funktioniert nur mit radioaktiver Strahlung, aber wegen seiner guten Treffsicherheit hat es seinen festen Platz in der Diagnostik, wenn es etwa um die Darstellung von Knochen(brüchen) geht. Wann es noch sinnvoll ist und welche Nebenwirkungen möglich sind, lesen Sie hier.  
Beste Diagnose-Technik © freshidea - Fotolia.com
Unser Innenleben ist kein Geheimnis mehr: Ohne den Körper aufzuschneiden, können Ärzte in Echtzeit und 3-D nachsehen, ob der Oberschenkelknochen einen Knacks hat, sich in einer Ader ein Gerinnsel bildet oder das Gehirn gerade einen Tumor ausbrütet. Aber einige Verfahren sind schonender als andere. Wir sagen, welche das sind.
Achtung Ärztepfusch! © DDRockstar - Fotolia.com
Was ist ein Behandlungsfehler, wann gibt es Schadensersatz? Zählen lange Wartezeiten dazu? Was Sie sich als Patient beim Arzt gefallen lassen müssen – und wie Sie sich im Ernstfall erfolgreich wehren.