menscore - Displaying items by tag: Gedächtnis
Transfette: Angriff auf das Männergehirn © freshidea - Fotolia.com
Zu viel Fett in der Nahrung zeigt sich schnell am Körper. Ringe, wo einst vielleicht einmal ein Waschbrettbauch war, und erhöhte Blutfette, die die Blutgefäße zukleistern. Besonders ungesund: Transfette - sie greifen schon in jungen Jahren das Gedächtnis an.   
Die richtige Nahrung kann die Leistung Ihres Gehirns entscheidend fördern. Denn neben Sauerstoff und Energie benötigt das Gehirn auch spezielle Substanzen aus der Nahrung, damit informationsübertragende Stoffe gebildet werden können.  
"Gerade wusste ich es noch", Es liegt mir auf der Zunge" und "Wo habe ich den Schlüssel hingelegt?" Kommt Ihnen davon was bekannt vor? Dann sind Sie hier richtig. Was Sie tun können, wenn Ihr Gedächtnis Sie mal wieder im Stich lässt.  
Die 10 besten Gedächtnisturbos © Natis - Fotolia.com
Sie müssen sich in kurzer Zeit viele Fakten merken? Egal, ob Prüfung oder Reisevorbereitung, ob Einkaufsliste oder einfach nur Gedächtnistraining - diese Methoden sind echte Turbos. 
Dossier Gedächtnis – Mehr Watt in der Birne © James Thew - Fotolia.com
Unser Gedächtnis kann so viel speichern wie 100 000 Bücher. Es ist stärker als jeder Computer – aber auch anfälliger. Wie Sie die Leistung in Ihrem Kopf noch erhöhen.  
Fisch und Wein – das ist fein! © Marzia Giacobbe - Fotolia.com
Fischfette sind wichtig für die Entwicklung des Gehirns, bremsen Alzheimer und Demenz, schützen das Herz und vor Darmkrebs und Rheuma. Mit Wein kombiniert sind sie noch effektiver. Ein Beitrag unserer Ernährungs-Expertin Dipl. Oec. troph. Franca Mangiameli aus Hamburg.
Essen gegen Vergessen: Blaubeeren! © Alexandr Steblovskiy - Fotolia.com
Füttert man alternde Labortiere mit Blaubeeren, finden sie sich im Labyrinth wesentlich besser zurecht als ihre normalgefütterten Mitstreiter. Bei Menschen helfen die Wunderbeeren, im Oberstübchen lange fit zu bleiben. Ein Beitrag unserer Hamburger Ernährungs-Expertin Franca Mangiameli.