Wir verwenden Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite menscore.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in unserer Datenschutzerklärung. Hier klicken um sich von Google Anlaytics abzumelden.
Magen-Darm-Trakt
Geändert am: 29. März 2018

Wie gut kennen Sie Ihre Gallenblase?

Written by  menscore-body, Published in Magen-Darm-Trakt
Aus der ärztlichen Redaktion
 
Wie gut kennen Sie Ihre Gallenblase? © Kateryna_Kon - Fotolia.com

Die Gallenblase ist ein sehr kleines, birnenförmiges Organ, das mit der Leber und dem Dünndarm verbunden ist. Doch die wenigsten wissen, was die Galle eigentlich für den Körper tut und welchen Anteil sie bei der Verdauung hat. Hier erfahren Sie mehr zu dem Organ.

In der Leber wird der gleichnamige Verdauungssaft, die Galle, gebildet, die bei der Verdauung der Nahrung hilft. Bei jeder Mahlzeit wird ein kleiner Teil der Gallenflüssigkeit aus der Leber über die  Gallenblase in den Dünndarm freigegeben, damit diese die aufgenommene Nahrung in ihre Bestandteile zerlegen und so alles besser vom Körper aufgenommen werden kann.

Auch ohne Gallenblase kann man leben

Es gibt viele Menschen, die mit der Gallenblase Probleme haben. Gallensteine, Gallenblasenentzündung oder sogar Tumore sind Gründe, warum sie sich entscheiden, ihre Gallenblase chirurgisch entfernen zu lassen. Am häufigsten sind Frauen von Gallensteinen  betroffen.

Für die meisten betroffenen Menschen ist die Entfernung der Gallenblase eine echte Erleichterung, denn der Körper benötigt dieses Organ nicht unbedingt, um die Nahrung  zu verdauen – es geht auch ohne! Ohne Gallenblase fließt die in der Leber gebildete Gallenflüssigkeit direkt in den Dünndarm, statt durch die Gallenblase. Zwar macht sich das oft kurzfristig an einer Veränderung des Stuhls bemerkbar, in der Regel normalisiert sich dieser aber nach einiger Zeit wieder.

Ernährung nach der Gallenblasenoperation

Bei der Nahrungsaufnahme müssen Menschen ohne Gallenblase etwas mehr auf die richtige Zusammensetzung achten und insgesamt mit einigen Lebensmitteln etwas vorsichtiger sein. Ansonsten bestehen meist keine Einschränkungen.

Vermeiden sollte man nach der Entfernung der Gallenblase zu fetthaltige Nahrungsmittel. Zum Beispiel sind frittierte Lebensmittel, aber auch fettige Saucen nicht gut, wenn man keine Gallenblase mehr hat. Einige Menschen haben nach einer Gallenblasen-Op auch Probleme, Milchprodukte zu verdauen und vertragen koffeinhaltige Getränke weniger gut. Optimal ist - und das nicht nur, wenn man keine Gallenblase mehr hat - eine Ernährung mit viel Obst und Gemüse, mageren Fleisch- und Fischsorten.