Mund & Zähne
Geändert am: 06. März 2014

So finden Sie den richtigen Zahnarzt

Written by  menscore-body, Published in Mund & Zähne
Aus der ärztlichen Redaktion
 
So finden Sie den richtigen Zahnarzt © DDRockstar - Fotolia.com

Haben Sie schon den Zahnarzt Ihres Vertrauens? Wenn ja, Glückwunsch! Alle anderen, die noch auf der Suche sind, sollten auf diese Kriterien bei ihrer Wahl achten. Die Zahnarzt-Prüfung.

 

 

 

Hier können Sie bleiben:

  • Bei Schmerzen bekommen Sie den Termin noch am selben Tag.
  • Einmal in der Praxis (mit Termin), haben Sie keine langen Wartezeiten (maximal 30 Minuten).
  • Das Praxispersonal und der Arzt sind freundlich zu Ihnen.
  • Die richtige Mundhygiene wird erläutert und vieles auf Wunsch auch geübt.
  • Der Arzt kümmert sich nicht nur um den kranken Zahn, sondern bezieht die gesamte Mundhöhle in die Untersuchung ein und sucht nach den Ursachen der Krankheit, denn ein Loch im Zahn ist nur ein Symptom.
  • Es ist Personal für Prophylaxe vorhanden.
  • Der Zahnarzt bemüht sich darum, dass die Behandlung schmerzfrei ist.
  • Er schildert genau seine Diagnose, erklärt die bevorstehende Behandlung und sagt bei jedem Schritt, was er gerade in Ihrem Mund tut. Sie dürfen sich Zwischenergebnisse im Spiegel ansehen.
  • Wenn Sie die Hand heben, stoppt er die Behandlung, damit Sie etwas fragen oder doch um eine Spritze bitten können.
  • Der Zahnarzt erläutert verschiedene Alternativen und ist nicht beleidigt, wenn Sie sich eine zweite Meinung einholen wollen.
  • Leider noch nicht weit verbreitet: das Recall-System. Sie werden von der Praxis rechtzeitig an den nächsten Termin oder einen fälligen Check-up erinnert.

 

Dieser ist nicht gut genug für Sie:

  • Der Zahnarzt hetzt zwischen mehr als zwei Behandlungszimmern hin und her.
  • Während die Spritze wirkt, gibt er Ihnen ohne Erklärungen ein Formular zum Unterschreiben.
  • Der Zahnarzt will eine Wurzel- oder Zahnersatzbehandlung machen, hat aber kein Röntgenbild vom entsprechenden Zahn.
  • Ihre Zahnfleischprobleme werden nicht beseitigt, bevor Zahnersatz angefertigt wird.
  • Der Arzt sagt „Das beißt sich ein“, wenn Sie meinen, Krone oder Brücke passe nicht richtig.
  • Der neue Assistenzarzt soll die Behandlung durchführen, ohne dass Ihr Zahnarzt dabei ist.
  • Der Zahnarzt führt ein Verkaufsgespräch (und will z.B. die neuesten Methoden und Materialien anwenden, ohne von Erfahrungswerten berichten zu können).