Ästhetische Operationen
Geändert am: 06. April 2017

Warum Männer sich unters Messer legen

Written by  menscore-body, Published in Ästhetische Operationen
Aus der ärztlichen Redaktion
 
Warum Männer sich unters Messer legen © detailblick-foto - Fotolia.com

Plastische Chirurgie steht nicht nur bei Frauen hoch im Kurs. Auch viele Männer entscheiden sich dafür, an der ein- oder anderen Stelle nachhelfen zu lassen. Und auch hier haben sich, genauso wie bei den Frauen, einige Eingriffe als besonders beliebt herausgestellt.

Dauerhafte Haarentfernung

Hier sind sich Männer und Frauen einig. Beide Geschlechter legen verstärkt Wert auf einen haarfreien Körper. Wer nicht ständig zum Rasierer greifen möchte, kann sich auch als Mann unerwünschte Haare per Laser entfernen lassen. Ein behaarter Rücken oder eine zugewucherte Brust gehören so der Vergangenheit an. Durch die Laserstrahlen werden die Haarfollikel beschädigt und die Haare wachsen nicht mehr nach. Die Laserbehandlung lässt sich natürlich auch für andere Körperbereiche nutzen, etwa Beine und Unterarme.

 

Faltenbehandlung

Ebenfalls gleich tun es die Herren den Damen, wenn es um Botoxbehandlungen geht. Botox wird in Gesicht und Hals injiziert, um die Haut glatter und frischer aussehen zu lassen. Auch Krähenfüße und Stirnfalten lassen sich mit dem Nervengift Botox mildern.

 

Besseres Hautbild: Mikrodermabrasion, chemisches Peeling & Laser-Peeling

Bei der so genannten Mikrodermabrasion, einer Art Abschleifen der Haut, werden mit der Hilfe von kleinen Kristallen die oberen Hautschichten abgetragen. Dies soll neben Faltenbildung u. a. auch Dehnungsstreifen oder Pigmentstörungen mildern. Einige Sitzungen sind erforderlich, um eine deutliche Verbesserung des Hautbilds zu erzeugen. Bei der Mikrodermabrasion kommen keine chemischen Wirkstoffe zum Einsatz.

Anders sieht dies beim chemischen Peeling aus. Mittels chemischer Lösungen sollen hier beschädigte äußere Hautschichten entfernt werden. Feine Linien und Falten sollen hierdurch glatter erscheinen. Die Intensität des Peelings kann variiert werden. Selbst Narben oder Altersflecken lassen sich so behandeln.

Für Männer ebenfalls interessant ist das Laser-Peeling, das zu den neueren Techniken der plastischen Chirurgie gehört. Schicht für Schicht wird hier mit Hilfe eines Lasers beschädigte Haut entfernt. Von Falten bis hin zu Akne-Narben und Muttermalen lassen sich die unterschiedlichsten Hautverfärbungen behandeln. 

 

Augenlider-Op

Ebenfalls auf der Hitliste der Männer: hängende Lider loswerden. Tatsächlich kann durch die Entfernung der überschüssigen Haut im Bereich der Augenlider dem Gesicht zu einem jüngeren und frischeren Aussehen verholfen werden, da gerade die Augen oft das Alter verraten. Dieser Eingriff wird ambulant in örtlicher Betäubung durchgeführt. 

 

Nasenkorrektur

Viele Männer sind unzufrieden mit der Größe oder Form ihrer Nase. Eine Operation kann helfen: Höcker können entfernt und die Spitze verkleinert, breite Nasen können geschmälert werden. Bestehen außerdem Probleme beim Atmen, kann eine Nasenkorrektur Abhilfe schaffen, wenn die ästhetische Operation mit einer Nasenscheidewandbegradigung kombiniert wird. 

 

Facelift

Sind die Zeichen der Zeit im Gesicht zu deutlich zu sehen, kann ein Facelift helfen. Zwar muss man etwas Zeit mitbringen, um dem Gesicht nach einem Facelift die Möglichkeit zu geben, sich wieder komplett zu erholen. Doch die Prozedur kann es wert sein, denn Hängende Haut wird gestrafft und tiefe Falten werden geglättet. Auch ein Doppelkinn verschwindet durch ein Facelift. Auch diese Operation lassen immer mehr Männer durchführen.

 

Brustverkleinerung

Ob Übergewicht oder bestimmte Medikamente, auch Männer können unter einer vergrößerten Brust leiden (medizinisch: Gynäkomastie). Bei der OP werden Fett und Gewebe entfernt und die Brust gestrafft. Allerdings können die Brüste wieder wachsen, wenn nach der OP weiterhin Gewicht zugelegt wird oder die für das Brustwachstum ursächlichen Medikamente weiter eingenommen werden.

 

Haartransplantation

Auch die Haartransplantation spricht viele Männer an. Kahle Stellen verschwinden, indem Strähnen (meist vom Hinterkopf entfernt) eingepflanzt werden.