Lexikon

Lexikon von menscore.de

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...

Glossare

Begriff Definition
LASEK

Laser Epithelial Keratomileusis, LASIK-ähnliches Verfahren ohne Hornhautschnitt.

Laser

Der Laserstrahl ist ein künstlicher, energiereicher Lichtstrahl, dessen Eindringtiefe sich gut steuern lässt. Das macht sich auch die Medizin zunutze und verwendet den Laser für viele Einsatzbereiche. Besonders bekannt ist der Einsatz von Laser bei bestimmten Augenoperationen und in der Zahnmedizin, sowie in der Urologie zur schonenden Behandlung der Prostatavergrößerung.

LASIK

Laser in Situ Keratomileusis, Laserabtrag im Innern der Hornhaut.

Latent

Etwas ist vorhanden, aber noch nicht in Erscheinung getreten; es liegt noch im Verborgenen, ist unbemerkt, noch nicht sichtbar. Besonders geläufig ist der Begriff in Bezug auf Krankheiten. Eine latente Erkrankung, etwa ein Infekt, ist noch nicht akut, weist noch nicht die typischen Symptome auf.

Leistenbruch

Als Bruch (Hernie) bezeichnet man den Austritt von Baucheingeweiden durch eine erworbene oder angeborene Bauchwandlücke. Beim Leistenbruch treten Darmteile durch eine erworbene Lücke in der Bauchwand. Schwaches Bindegewebe und schweres Heben sind die Hauptursachen von Leistenbrüchen. Männer sind davon erheblich häufiger betroffen als Frauen.

Libido

Das Wort Libido steht für die sexuelle Begierde, das sexuelle Verlangen bzw. den Sexualtrieb des Menschen. Sie ist bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt. Verspürt aber ein vorher sexuell aktiver Mensch plötzlich keine Lust mehr auf Sex, spricht man von Libidoverlust.

lokal/systemisch

Nur örtlich oder auch im ganzen Körper auftretende Symptome oder Medikamentenwirkungen.

Lubrikation

Im Allgemeinen bedeutet Lubrikation das Befeuchten eines Gewebes mit einem Sekret. Hauptsächlich wird dieser Begriff aber im Zusammenhang mit der Schleimabsonderung in der Scheide gebraucht, die bei sexueller Erregung entsteht und das Eindringen des Penis erleichtert.

Lues venerea

Lues, auch harter Schanker, ist die Krankheit, die besser unter der Bezeichnung Syphilis bekannt ist. Sie ist eine Infektionskrankheit, die insbesondere durch sexuellen Kontakt übertragen wird und somit ansteckend ist. Unbehandelt hat Lues (Syphilis) schwere Folgen und führt zum Tod. Lues kann mit Antibiotika erfolgreich behandelt werden.

Luteinisierendes Hormon (LH)

Das luteinisierende Hormon (LH) gehört zu den Hormonen, die für die Fortpflanzung gebraucht werden. Es wird von der Hirnhangdrüse gebildet und transportiert die entsprechenden Informationen in die Hoden bzw. in die Eierstöcke, um dort die Produktion der Geschlechtshormone anzuregen.

Lymphknoten

Lymphknoten sind eine Art kleiner Immunstationen, die an das Lymphsystem angeschlossen sind und die Gewebeflüssigkeit im Körper filtern. Im Körper befinden sich mehrere Lymphknoten, die jeweils für eine bestimmte Körperregion zuständig sind. Besonders dicht kommen sie Gebieten vor, die von Krankheitskeimen in stärkerem Maße bedroht sind, etwa wegen Körperöffnungen, die Eintrittspforten für Krankheitserreger darstellen, also im Kopf- und Halsbereich, sowie verstärkt auch in der Leistengegend und den Achselhöhlen. Aber auch im Bauch- und Brustraum sind sie dicht angesiedelt.

Lymphopathia venereum

Lymphopathia venereum ist eine sexuell übertragbare Infektionskrankheit, bei der insbesondere in der Leistenregion erst schmerzlose Geschwüre entstehen und später die Lymphknoten anschwellen. Auch hier stellen Antibiotika die adäquate Therapie dar.

ANZEIGE